Dieses Jahr konnte die Jahreshauptversammlung des MĂ€nnergesangverein Liederkranz Schanbach wieder pĂŒnktlich zu dem gewohnten Zeitpunkt stattfinden. Aber auch dieses mal wieder in der Schurwaldhalle. Dies hatte den Grund, dass der Chorverband Karl-Pfaff seine Jahreshauptversammlung am folgenden Tag auch in Aichwald-Schanbach abhielt fĂŒr die wir die Organisation ĂŒbernommen hatten. Mit dem „Freundschaftslied“ und dem „Weinparadies“ eröffnete der Chor unter Leitung von Isolde Holzmann die Versammlung. Nach der BegrĂŒĂŸung stellte der erste Vorsitzende Bernd Wiedmann die BeschlussfĂ€higkeit fest. Es folgte das Gedenken an die im Jahr 2022 verstorbenen Mitglieder. Die Berichte der FunktionstrĂ€ger wurden mit dem Bericht des Vorstands eröffnet. Der erste Vorsitzende Wiedmann gab einen RĂŒckblick auf das vergangene Jahr und einen Ausblick auf das JubilĂ€umsjahr sowie die kĂŒnftige Ausrichtung des Vereins. Dem folgte der Bericht des Schatzmeisters durch Uwe Gienger, der das Amt noch kommissarisch ausgeĂŒbt hat. Er gab einen Überblick ĂŒber die einzelnen Positionen und die Vermögenswerte, die trotz einiger Sonderfaktoren stabil sind. Die KassenprĂŒfer Eckart Diener und Rainer DĂŒrr bestĂ€tigten eine einwandfreie KassenfĂŒhrung. An dem Bericht des SchriftfĂŒhrers konnte man feststellen, dass die AktivitĂ€ten des Vereins nach den Coronajahren wieder langsam zunahmen. Chorleiterin Isolde Holzmann ging nochmal auf die Singstunden wĂ€hrend der Corona-Sperrzeit mit den Online-Singstunden und den danach folgenden Abstand – Singstunden in der Schurwaldhalle ein, die fĂŒr sie ziemlich anstrengend waren. Wichtig fĂŒr sie ist es, dass sich der Verein fĂŒr Neuerungen öffnet. Der Frauenworkshop war schon mal ein Beginn, das fĂŒr den Herbst geplante Frauenprojektchor ist eine WeiterfĂŒhrung. Nach der Aussprache ĂŒber die Berichte ĂŒbernahm Richard Hohler die Entlastung. Er bedankte sich fĂŒr die geleistete Arbeit des Vorstandes und empfahl die Entlastung von Schatzmeister und Vorstand. Diese erfolgte dann auch einstimmig. Die Wahlen, die der stellvertretende Vorsitzende Markus Vogl durchfĂŒhrte, ergaben folgende Ergebnisse: bei den Vorstandspositionen gab es keine VerĂ€nderungen. Erster Vorsitzender Bernd Wiedmann, Schatzmeister Johannes Hopp, SchriftfĂŒhrer Friedbert Krieg. In den Vereinsrat wurden Rainer DĂŒrr und Manfred Zeh bestĂ€tigt, neue Mitglieder sind Frank Göpfert und Uwe Gienger. Als Symbol fĂŒr die Übergabe der SchatzmeistertĂ€tigkeit ĂŒbergab der bisherige Schatzmeister Uwe Gienger eine Kasse an Johannes Hopp. Eugen Geist hatte sich entschieden, nicht mehr fĂŒr den Vereinsrat zu kandidieren. Bernd Wiedmann bedankte sich bei ihm fĂŒr die bisherige Arbeit und ĂŒbergab ihm ein WeinprĂ€sent.  Bei verschiedenes gab Wiedmann einen Überblick auf die Vorbereitung auf  das JubilĂ€umskonzert und die anstehenden Termine. Des Weiteren ging er nochmal auf die erforderlich, bereits angesprochene, zukĂŒnftige Ausrichtung des Vereins ein und stellte sie zur Diskussion. Nach einer Aussprache ergaben sich keine EinwĂ€nde. Mit dem Schurwaldlied wurde die Jahreshauptversammlung beendet.